,
 

Logo

Hunde müssen erzogen sein und eine gewisse Grundausbildung aufweisen. Die wichtigsten Grundübungen werden bei den sonntäglichen Trainingseinheiten vermittelt. Dabei seid ihr als Hundehalter besonders gefragt, denn ihr bildet mit unserer Hilfe euren Hund selbst aus.

An jedem Sonntagvormittag treffen sich nicht nur Vereinsmitglieder sondern auch Hundehalter (bei uns Liebhaber genannt) aus der Umgebung auf dem Ausbildungsplatz. Ob Schäferhund, Rottweiler, Deutsche Dogge, Französische Bulldogge, Mischlingshunde oder, oder und..., sie alle trainieren gemeinsam! Dazu gehören beispielsweise das exakte Befolgen der Kommandos "Sitz", "Platz" oder "Bleib", das Begegnen oder Durchlaufen einer Personengruppe, vorbeifahrende Radfahrer, Autos, Kinderwagen oder das Begegnen eines angeleinten Hundes. Auch von Geräuschen jeglicher Art, sollten sich die Hunde nicht ablenken lassen.

Unser Ausbildungsziel im Klartext: Der Hund soll in  jeder Situation friedlich, sozialverträglich und trotz Ablenkung und starker Belastung nicht aggressiv reagieren. Wir dürfen wohl davon ausgehen, dass dies im Interesse eines jeden Hundehalters liegt.